Durch Zufall bin ich auf die Wettbewerbsplattform GuruShots.com gestoßen.

“GS” ist eine von zahlreichen Möglichkeiten, seine Werke bekannter zu machen, in dem Herr oder Frau Künstler/in seine/ihre Werke zu bestimmten Themen per Upload zur Verfügung stellt. Zu Beginn der kostenlosen Mitgliedschaft bekommt man gleich ein paar “Swaps”, “Autofills” und “Boosts” geschenkt.

Voten bis der Finger glüht…

Das Prinzip ist eigentlich einfach. GS gibt die Challenge vor, z.B. BW Animals, also Schwarz-weiß Bilder von Tieren. Man läd nun sein Wunschmotiv entweder vom Gerät, dem verknüpften Instagram Profil oder, wenn schon vorhanden, eines vom GuruShots Profil in den Bewerb (Challenge) rein, hoch, wie auch immer.

Und dann wird der Wettbewerb zur Arbeit. Denn zurücklehnen und Votes zählen kann jeder. Nur eben nicht GS.

Wenn man nur so mitmachen will und man auf die Preise pfeift, dann ist das ja ganz ok. Aber dann braucht man auch nicht mitmachen.

Man muss sein Votemeter mal auffüllen. Dazu muss man die Konkurenz bewerten. Und das kann dann durchaus ziemlich mühsam werden. Denn man wird nur wirklich gesehen, wenn man einen vollen Votemeter hat. Ansonsten verschwindet man im totalen Nirvana und bekommt so gut wie keine Stimmen mehr. Also sollte man min. zwei mal Täglich schauen, Ausgenommen bei den so genannten “Speed Challenges.” Die dauern in der Regel zwischen 60 und 96 Stunden. Dort wird der Votemeter schneller zurück gesetzt.

Und was man dort teilweise sieht, ist doch etwas..nennen wir es eigen. Wenn das Thema z.B. Nachtfotografie ist und einer ein verwackeltes Selfie beim Eis essen am Strand postet, dann weiß ich nicht, was ich davon halten soll. Es ist also bei allem Respekt durchaus viel Schwachsinn mit dabei.

Wenn man sich das ständige Voten ersparen will, dann kann man die “Autofills” verwenden. So werden alle Votemeter gefüllt, ohne dass man 15 Minuten oder länger durch die Gegend klickt. Und ja, auch diese sind käuflich zu erwerben, wenn sie mal leer sind oder man bekommt sie als Preis bei den Challenges.

… und swapping bis man leer ist…

Jedes Bild hat irgendwann man sein Limit erreicht. Daher sollte man wärend einer Challenge auch mal das Bild swappen, sprich wechseln. Man verliert aber zum Glück nich den Wert vom alten Bild,  sondern kan in der Regel nur gewinnen. Ich hatte bis jetzt nicht einmal den Fal, dass ein Swao nicht erfolgreicher war, wie das alte Bild. Swaps sind aber nicht unendlich. Man kann entweder welche als Preis gewinnen oder kaufen.

oder boosten bis zum Mond

Beim boosten kann man sich pro Challenge ein Bild aussuchen, dass man dann quasi pushen kann, um mehr öfter angezeigt, Dadurch steigt natürlich auch die Chance, die ein oder andere Stimme zu bekommen. Aber auch die Schlüssel zum entsperren der Boosts sind begrenzt und man kann nur in einem zufälligen Zeitfenster, dass pro Bewerb einmal am Tag geöffnet wird, diesen Boost aktivieren.

Das MMORPG der Fotochallenges

Was Computerspieler von den MMORPG’s (Massivly, Multiplayer Online Roleplaying Game) á la WoW kennen, ist hier auch eingebaut. Leveln. Das klingt jetzt ein wenig komliziert, ist es aber nicht.

So das sind mal die Level. Um im Level zu steigen, muss man gewisse Aufgaben erfüllen, wie eine gewisse Anzahl an Voting Rängen (siehe unten) oder GS Points, die man durch die Bewerbinternen Unterlevel bzw. teilen bekommt. Das Leveln hat den Vorteil, dass man, je höher man im Level ist, weniger Voten muss, weil der Wert ansteigt (Newbie bekommt pro Vote 1 Punkt, ein Guru dann 9). WENN man es mal zum Guru geschafft hat, dann kann man eben diese Challenges selber veröffentlichen und hat dann auch einen Benefit davon, auch wenn man halt dann selber auch was investieren muss.

  • Level 1: Newbie
  • Level 2: Rookie
  • Level 3: Challenger
  • Level 4: Advanced
  • Level 5: Veteran
  • Level 6: Expert
  • Level 7: Champion
  • Level 8: Master
  • Level 9; Guru

Das hier sind die Bewerbsinternen Voting Ränge. Jede Challenge beginnt mit Nix. Da ist man nicht mal Popular. Ab einer gewissen Anzahl von Punkten (z.B. 50) ist man dann Popular, und so weiter und so fort. Das kann man sich vorstellen wie ein Ligasystem, in dem man eigentlich nur aufsteigen kann, ausser ein Swap funktioniert nicht.

Diese “Liga” ist wie folgt aufgeteilt:

  1. Popular
  2. Skilled
  3. Premier
  4. Elite
  5. All Star

Es gibt in jeder Liga dann auch ein Ranking. Jede Liga hat einen Schwellwert, der sich “GS-Points” nennt. Wird dieser Wert überschritten, steigt man in die nächste Liga auf. Je höher man steigt, desto höher werden die Preise, die man bekommt. In den unteren Rängen bekommt man meistens Swaps, Keys für die Booster und Autofills.

Ja und dann?

Bei mir ist der Punkt nun da, dass ich schon ziemlich gefrustet bin und ehrlich gesagt weder Lust noch Zeit hab, mir unpassende Bilder anzuschauen oder den halben Tag mit klicken zu verwenden. Bis zum Level 4 (Advanced) geht es recht flott. Aber ab da wirds dann schon zur Teilzeitbeschäftigung mit viel voten, swappen und boosten. Da die dann aber ziemlich schnell ausgehen, muss man echtes Geld in die Hand nehmen, um eben diese Teile nachzukaufen. Ansonsten ist man ziemlich abgeschlagen im Mittelfeld. Anders kommt man dort aber dann nicht mehr wirklich weiter.

Conclusio

Wer GuruShots als Investment sieht und viel Zeit und Nerven hat, für den ist diese Plattform definitiv etwas, sofern auch der gelieferte Content stimmt. Denn es gibt natürlich auch attraktivere Preise wie etwa Plätze bei Ausstellungen udgl. zu gewinnen (die aber auch wieder ein paar Euro kosten). Da kann das Hobby aber auch schnell zur Vollzeitbeschäftigung werden. Wenn man dafür Zeit hat, dann kann man meiner Meinung nach gleich Berufsfotograf werden und hat mit wahrscheinlich mehr Benefit davon.

Ich für meinen Teil werde die aktuellen Challenges auslaufen lassen und dann wohl nichts mehr machen. denn selbst als Werbeplattform kann man das eher schlecht nutzen, Die Idee selber ist gut, aber ohne Münzeinwurf ist es einfach zu mühsam.

 

Kennst du weitere solche Challenges oder hast Du andere Erfahrungen mit GuruShots gemacht? Dann einfach rein damit in die Kommentare. 😉

 

GuruShots.com